Rückblick der letzten Wochen

Jetzt war es doch recht still um meine Aktivitäten. Das möchte ich jetzt einmal im Schnelldurchlauf nachholen. 😉 Was lag denn so alles an?

  • 1000 Funde
  • Allerhalligen Cruise 2012
  • DIR 2012

Ein Event und der 1000. Fund

Die Geschenke

Am 29.02.2012 (Leap Day) fand unser Event nach dem Motto „Statistik oder einfach nur Klönen“ statt. Da man ja auch sein eigenes Event als besucht loggt, habe ich dieses besondere Datum als Anlass für meinen 1000. Fund genommen. Das Event war laut Hörensagen und den Log-Einträgen ein voller Erfolg. Auch ich hatte eine Menge Spaß. Zu dem wurde ich noch mit zwei kleineren Geschenken überrascht. Hier noch mal vielen Dank an die Beteiligten.

Allerhalligen Cruise 2012

Banner am Heck

Wie schon vor ein paar Wochen geschrieben, fand endlich die Allerhalligen Cruise 2012 statt. Schon am Freitag reisten wir an, damit wir pünktlich und ausgeschlafen an der Cruise teilnehmen können. Schon der erste Blick aus dem Fenster versprach nichts Gutes, es war nebelig. Etwas verspätet (Niedrigwasser) startete die Adler-Express zu unserem ersten Ziel. Hier auf dem Schiff konnte ich so einige Gesichter zu bekannten Namen zuordnen. Es wurde auch Zeit das man den ein oder anderen endlich mal persönlich kennenlernen durfte. Darüber habe ich mich auch riesig gefreut. Nachdem die ersten Stationen angefahren wurden, wurde die Befürchtung wahr. Wir konnten aufgrund des Niedrigwassers die Hallig Gröde nicht anfahren. Was ist aber nun mit dem Challenge-Cache (GC3EPZP)? Große Diskussionen starteten auf dem Schiff. Wir konnten dem aus dem Weg gehen, da wir am nächsten Tag nach Amrum gefahren sind und somit einen Cache auf Föhr loggen konnten. 😀 Nach einer spektakulären Bergung des Caches an der Seetonne Nr. 14 ging es zur letzten Insel Sylt. Hier hatten wir etwas länger Aufenthalt und konnten den ein oder anderen Cache loggen. Unter anderem gab es dort einen netten Earthcache, mit einem etwas faden Beigeschmack. Dazu aber mehr in einem späteren Blogbeitrag.
Zum Abschluss gab es dann noch lecker Krustenbraten beim Abschluss-Event in der Koogshalle.

Alles in allem ein gelungenes Event, wo auch das Wetter (Nebel) uns die Stimmung nicht vermiesen konnte. Hier noch mal ein großes Lob und ein Riesen-Danke an das Orga-Team rund um Alex Schweigert. Das war sicher nicht unsere letzte Schiffstour im Rahmen der Nordseetaufe.

DIR2012 Mega in Schwerte

Am vergangenen Osterwochenende fand das Mega-Event „Dosenfischen im Ruhrtal“ (DIR2012) in Schwerte statt. Da dieses Event nur ca. 120km von uns entfernt stattfand, war klar, dass wir hier auf jeden Fall mal vorbeischauen werden. Im Vorfeld wurden noch ein paar Ratehaken gelöst, die auf der Hinfahrt eingesammelt wurden. Als wir gegen 12 Uhr auf dem Event-Gelände eintrafen war alles noch recht übersichtlich. Also erstmal eine Verzehrkarte abgeholt und das Mega-Logbuch signiert.
Jetzt wollten wir erstmal speisen. Wir hatten wirklich Glück, das die Schlange an der einzigen „Fressbude“ nicht so lang war. Hier gibt es von mir auch die negative Kritik. Für mich ist es unverständlich warum zur Mittagszeit nur eine einzige Station mit Essbarem zur Verfügung steht.
Anschließend einmal über den Cacher-Boulevard geschlendert und festgestellt, dass es nichts dolles Neues gibt. 😉 Bei Garmin konnte man eine Garmin ROT13-Coin bekommen, wenn man mit seinem Garmin-GPSr per Tracking Garmin schreibt. Also ab ins Grüne, Tracking aktivieren und los ging es. Ich war nicht der einzige, der dies vor hatte. Es sah schon sehr „behämmert“ aus. Synchron-Garmin-Laufen, die neue Trend-Sportart. 😀
Nach ein paar netten Gesprächen mit bekannten Geocachern sollte es eigentlich um 15 Uhr Richtung Twitter-Treff gehen. Da wir aber gegen 14 Uhr schon keine richtige Lust mehr hatten, sind wir aufgebrochen. Wir haben noch kurz den Earthcache in der Stadt besucht und sind dann noch mal kurz zum Even-Gelände, um das Cacher-Mobil abzuholen. Hier trafen wir auf wirklich seltsame Gestalten. Aber hierzu folgt auch noch ein weiterer Blog-Beitrag.

Dies war mein zweites Mega und kein Vergleich zum Ersten. Aber ich habe mir sagen lassen, dass man die beiden Mega auch nicht vergleichen dürfe. Also hier noch mal Danke an das Orga-Team für die Veranstaltung und belasse es bei der Kritik mit dem Essen. 😉 Am meisten habe ich mich über T666-Geocoin von Louis Cifer gefreut. Hier auch Details in einem weiteren Blog-Beitrag.

PS an die TB-Logger: Schwerte ist nicht Dortmund. 😉

Kommentar hinzufügen »3 Kommentare zu diesem Artikel

  1. Bequemlichkeit kommt vor Naturschutz | Aus dem Leben…
  2. „Wir konnten dem aus dem Weg gehen, da wir am nächsten Tag nach Amrum gefahren sind und somit einen Cache auf Föhr loggen konnten.“

    Ist das wirklich richtig, oder hat sich da der Fehlerteufel eingeschlichen? 🙂

    Viele liebe Grüße,
    FerrariGirlNr1

    Antworten

Copyright © All Rights Reserved · Green Hope Theme by Sivan & schiy · Proudly powered by WordPress