Lange gewartet, falsch geliefert und nun Funkstille

Was will ich mit diesem Titel sagen? Nicht viel, ich möchte nur kurz meinen Leidensweg einer kleinen Bestellung in einem Online-Shop für die Nachwelt niederschreiben.

Alles begann am 12.04.2012 als ich bei einem sozialen Netzwerk ein Angebot sah. Mir stach sofort der Signal als Pirat ins Auge. Preis und so weiter war mir egal, ich wollte diesen Signal-Tag haben. Also den Link geklickt und ab in den Warenkorb damit. Da sah ich, dass es in dem Shop ebenfalls T5-Equipment gibt. Da ich noch Wurfschnur in 2,2 mm Stärke benötigte, habe ich diese ebenfalls zum Warenkorb hinzugefügt. Ab zur virtuellen Kasse und per PayPal bezahlt. Ich bekam auch prompt die Eingangsbestätigung meiner Bestellung.

Werbe-Anzeige

Und nun beginnt der Spaß die Misere. Als ich am 17.04.2012 noch nichts von meiner Bestellung hörte, schließlich waren alle Artikel „Produkt ist sofort verfügbar“ (3-4 Werktage), fragte ich einfach mal per E-Mail nach, ob meine Bestellung denn schon auf dem Postweg sei. Ich bekam eine unkommentierte Mail, mit der Rechnung als Anhang. Schon mal komisch.
Abends bekam ich dann eine Mail mit dem Link zur Sendungsverfolgung von DHL. Yippie, meine Lieferung kommt endlich, oder auch nicht. Es wurden zwar Auftragsdaten an DHL übermittelt, aber kein Paket abgebeben. Laut AGB des Online-Shops erfolgt die Versandabfertigung jeweils Dienstags und Donnerstags. Ob eine reine Auftragsdatenübermittlung jetzt schon eine Versandabfertigung ist, lasse ich jetzt mal dahin gestellt.
Auf jeden Fall wurde das Paket am 19.04.2012 bei DHL abgeliefert.

Sendungsverfolgung

Als am 23.04.2012 immer noch kein Paket bei mir angekommen ist, habe ich DHL mal kontaktiert. Dort konnte schnell festgestellt werden, dass eine falsche Postleitzahl angegeben wurde. Die Eingangsbestätigung sowie Rechnung belegt, dass ich alles richtig einegeben habe. OK, ein Zahlendreher kann ja schon mal passieren.

Es ist der 26.04.2012 und ich kann das Paket endlich aus der Packstation nehmen. Voller Freude öffne ich das Paket und bin in gleicher Minute schwer enttäuscht. Es ist leider die falsche Wurfschnur. Bestellt habe ich 2,2mm und im Paket lag 2,6mm. Natürlich könnte man jetzt sagen „Ach egal, sind doch nur 0,4mm“. Da ich mit der 2,6mm aber nicht zufrieden bin, die habe ich nämlich schon, und mir die 2,2mm empfohlen wurde, möchte ich diese natürlich auch haben.

Aufgrund der Tatsache, das meine Anfrage vom 17.04.2012 für mich nicht ordentlich beantwortet wurde, habe ich diesmal direkt zum Telefonhörer gegriffen. Unter der Nummer aus dem Impressum war niemand zu erreichen. In den AGB habe ich eine weitere Nummer gefunden. Dort konnte ich auch jemanden erreichen. Aus dem Telefonat werde ich hier jetzt nichts schreiben, da ich dieses nicht belegen kann.

Als nun wieder ein paar Tage nichts passierte, habe ich am 08.05.2012 ein schriftliche Frist gesetzt, um mir die passende Ware zu liefern. Weder habe ich etwas gehört, gelesen, noch Ware erhalten.
Nachdem nun die Frist abgelaufen war, habe ich mich nochmal über das Kontaktformular gemeldet. Auch hier keine Reaktion.

Ende April tauchte ein Thema in der grünen Hölle auf, wo es ebenfalls um Hüttencaching ging. Diesen habe ich natürlich erstmal als Leser verfolgt. Nun meldete sich gestern sogar der Inhaber zu Wort. Eigentlich wollte ich noch fix Screenshots von den Beiträgen anfertigen, aber da war der Anwalt schneller. Nun war es soweit das ich mich dazu entschlossen habe, diesen Blog-Beitrag zu schreiben. Wobei ich mit dem Gedanken schon viel eher gespielt habe.

Ich hatte ebenfalls gestern noch ein Telefonat mit einem anderen Kunden der mir erzählte, dass er die Konfliktlösung von PayPal in Anspruch genommen hat. Genau dieses habe ich ebenfalls heute morgen getan. Denn die Wurfschnur benötige ich mittlerweile nicht mehr, aber das Geld hätte ich gerne wieder. Während ich also diesen Beitrag hier geschrieben habe, bekam ich relativ zeitnah eine Mail mit einem Retouren-Schein für DHL. Ebenso wurde meine Rückforderung bestätigt.

Und nun noch eine kleine Anmerkung an den Shop-Betreiber
Alles geschriebene entspricht der Wahrheit und kann belegt werden. Alle Kontaktversuche per Mail sind dokumentiert und können gerne eingesehen werden.

Dieser Beitrag ist keine Bewertung meinerseits sondern eine rein sachliche Schilderung meines Falles. Jeder kann selbst entscheiden, ob er dies als Warnung, Information oder einfach nur als Montags-Bestellung sieht. Meine Entscheidung steht auf jeden Fall fest. Eine kurze Mail hätte größeres Brimborium vermieden, da bin ich mir absolut sicher.

Copyright © All Rights Reserved · Green Hope Theme by Sivan & schiy · Proudly powered by WordPress